NVM u14 in Magdeburg

Guten Morgen aus Magdeburg!
Da haben wir es wieder, das alles entscheidende Spiel – das Match, welches über Qualifikation, möglichen Platz 3 oder dem abrutschen in die Zweistelligkeit entscheidet.

Die Chronik der Meisterschaft bitte von unten anfangen zu lesen!

Unsere Mannschaft muss zum Abschluss dieser NVM gegen die Tabellennachbarn aus Potsdam antreten und die Jungs vom USV werden natürlich alles versuchen, unseren derzeitigen 5. Tabellenplatz einzunehmen. Natürlich haben wir die möglichen Konstellationen durchgerechnet und wissen auch, wann uns ein 2:2 reicht, aber einfacher wäre es natürlich, wir würden unserer Favoritenrolle gerecht werden! 😀
Ab 8.00 Uhr geht es los und da wir heute nicht an den Live Brettern spielen, werde ich wieder versuchen, über Handy ein paar Infos zu posten.
Jetzt geht es aber erst einmal zum Frühstück!

Treptower SV – USV Potsdam   3,5 : 0,5

Bennett Schnabel – Anh Van Nguyen   0,5 : 0,5
Henrik Hesse – Tobias Röhr   1 : 0
Marcel Petersen – Lars Hausdorf   1 : 0
Maximilian Hüls – Duc Hi Trinh Phan   1 : 0

Update 9.30 Uhr
Die Partien haben pünktlich um 8.00 Uhr begonnen. Noch ist aber nicht viel passiert. An Brett 2 bei Henrik ist Königsindisch auf dem Brett, bei Marcel an Brett 3 Französisch Vorstoßvariante. Auch in den anderen für uns interessanten Duellen z.B. Empor Potsdam gegen Schwerin ist noch nichts passiert.

Update 11:20 Uhr

Henrik steht auf Gewinn.

Hier findet ihr die aktuelle Tabelle.

Hier alles zur 7. Runde

6. Runde

Nach dem Sieg heute morgen gegen Schwerin, bekamen wir es nun also mit den an Platz 1 gesetzten Hagener SV zu tun.
Bei einem eigenen Sieg konnten wir wieder zur Spitzengruppe aufschließen, aber das war natürlich ein schwieriges, wenn auch nicht unmögliches Unterfangen.

IMG_0415

Treptower SV – Hagener SV 1 : 3

Bennett Schnabel – Paul Laubrock 0,5 : 0,5
Henrik Hesse – Balint Balasz 0 : 1
Marcel Petersen – Andreas Hoppe 0 : 1
Maximilian Hüls – Falk Buchloh 0,5 : 0,5

IMG_0418

Eine wirklich unglückliche Niederlage, vor allem wenn man sich den Verlauf von Henriks Partie an Brett 2 anschaut. Anfangs wirklich stark aufgespielt und im Angriff eine Figur gewonnen, später mehreren Gewinnwegen ausgewichen in immer knapper werdender Bedenkzeit und am Ende die richtige Abwicklung ins Remis nicht gefunden. Sehr schade!
Marcel hatte an Brett 3 viel zu früh verloren und so kämpften wir maximal um ein 2:2. Max spielte dieses Mal eine konzentrierte Partie und sammelte verdient ein Remis ein, bei Bennett war es eigentlich aus der Eröffnung heraus schwierig, aber auch er kämpfte, sah es zwischendurch eben so aus, als könnte Henrik ausgleichen und Max und eben Bennett Remis halten.
Nach dieser Niederlage müssen wir uns von größeren Zielen verabschieden und morgen gegen den USV Potsdam geht es „nur noch“ um die Qualifikation. Bei einem Sieg sind wir auf jeden Fall in Regensburg dabei und könnten sogar noch Dritter werden. Bei einem Unentschieden müssen wir auf Schützenhilfe von Empor Potsdam und Schwerin hoffen, da dort dann ebenfalls 2:2 gespielt werden müsste.

Das mögliche Fussball-Turnier sammelte nur zwei Stimmen und so entschieden wir uns, den nahen Italiener aufzusuchen und uns bei einer Pizza zu stärken. Aktuell läuft die Vorbereitung – Grüße aus Magdeburg nach Berlin!

5. Runde

Guten Morgen aus Magdeburg!

Heute geht es weiter mit der 5. Runde der diesjährigen NVM u14. Nachdem wir gestern nur einen Punkt eingesammelt haben, hoffen wir natürlich heute auf etwas mehr „Beute“. Los geht es um 8 Uhr mit den Partien gegen die SF Schwerin. Leider sind wir von den Live Brettern verdrängt worden, so dass ich versuchen werde zwischendurch etwas zu schreiben.
IMG_0411

Treptower SV – SF Schwerin 3 : 1

Bennett Schnabel – Adrian Focke 1 : 0
Henrik Hesse – Ole Schumacher 1 : 0
Marcel Petersen – Birte Kummer 0,5 : 0,5
Jasper Stockter – Leonardo Warda 0,5 : 0,5

Update 10.00 Uhr
Bennett hat einen Abtauschspanier auf dem Brett mit seinen typischen Strukturen und leichten Vorteil. Henrik hat im Aljechin einen Bauern in der Eröffnung eingesammelt und transportiert diesen Vorteil seitdem. Hier sollte ein voller Punkt möglich sein.
Auch Marcel an Brett 3 hat sich schon in der Eröffnung einen leichten Vorteil erspielt. Die Bauernstruktur der Gegnerin könnte bei einer Abwicklung ins Endspiel zum Problem werden. Normalerweise lässt sich Marcel solche Stellungen nicht nehmen. An Brett 4 spielt heute morgen wieder Jasper und bisher ist in seiner Partie nicht viel passiert.

Update 10.45 Uhr

Jasper und Marcel haben inzwischen in ein Remis eingewilligt. Henrik hat eine Figur gewonnen und wird nach der Partie starke 4/5 haben. Bei Bennett an Brett 1 hat Weiß immer noch leichte Vorteile. Ein Remisangebot wurde abgelehnt, er versucht zu gewinnen.

Update 11.45 Uhr

Bennett spielt noch und hat sich inzwischen entscheidenen Vorteil erarbeitet. Könnte ein 3:1 Sieg werden.

Hier der Link zur 5. Runde.

4.Runde live aus Magdeburg

Hier geht es Schlag auf Schlag und schon steht die 4. Runde gegen die an Position zwei gesetzten Magdeburger von Aufbau-Elbe an.
Leider gab es bis etwa 14.00 Uhr keine Wertung der Partie Magdeburg – Hagen da ein Protest der Hagener gegen die Wertung (2:2) lief. Dieser wurde Erwartungsgemäß abgelehnt und so kam die Auslosung erst kurz nach 14 Uhr. Der Rundenbeginn wurde auf 14.30 Uhr gelegt, leider zu wenig Zeit, um sich sinnvoll vorzubereiten. Also ging es mit nur ein paar kleinen Infos in die folgenden Partien:
IMG_0410

Treptower SV – AE Magdeburg 2 : 2

Bennett Schnabel – Bennet Biastoch 0 : 1
Henrik Hesse – Jonas Roseneck 1 : 0
Marcel Petersen – Cecilia Cejda 1 : 0
Maximilian Hüls – Lewin Lellek 0 : 1

Hier könnt ihr die Partien wieder live verfolgen!

Update 15.50 Uhr
Derzeit steht Magdeburg an allen Brettern leicht besser, ohne dabei entscheidenden Vorteil zu haben. Leider funktionieren die Bretter 3 + 4 in der live Übertragung nicht mehr. 🙁

Update 16.45 Uhr

Inzwischen hat sich an den Brettern einiges getan. Bennett an 1 steht besser als zuvor, aber ein Gewinn bleibt schwierig. An Brett 2 steht Henrik mit jedem Abtausch ein wenig besser. In einem Endspiel mit weniger Figuren könnten die drei Bauerninseln beim Gegner zum Problem werden. Marcel an Brett 3 steht besser, aber auch hier ist ein Gewinn noch nicht so leicht umzusetzen. Max an Brett 4 steht schwierig, auch wenn die Stellung inzwischen wieder besser ist, als vor einigen Zügen! Wir werden uns noch eine Weile gedulden müssen.

Update 17:05 Uhr

Es gibt so Tage, da läuft es einfach nicht. Unser Bennett ist soeben in eine Taktik des gegnerischen Bennet gelaufen. Henrik kämpft mittlerweile nicht nur mit seinem Gegner, sondern auch mit der Zeit. Seine Stellung ist zudem schwierig. Unser Lichtblick kommt vom dritten Brett, wo Marcel soeben schön finalisiert und zum 1:1 ausgeglichen hat. An Brett 4 bei Max waren wir kurz zuvor 0:1 in Rückstand geraten.

Update 17.30 Uhr

Unser Bennett wird leider verlieren, so dass wir 1:2 in Rückstand geraten. Allerdings hat Jonas an Brett 2 in ein Endspiel runter getauscht, in dem Henrik Gewinnchancen hat. Ein 2:2 ist noch möglich!
Henrik wird gewinnen und wir spielen 2:2!

3. Runde

Guten Morgen aus Magdeburg!

Das wird heute morgen das erste richtungsweisende Match und dementsprechend motiviert sind die Jungs natürlich. Derzeit sitzen wir beim Frühstück und besprechen noch letzte Details zur Teamtaktik.

Um 8.00 Uhr geht es los und dieses Mal könnt ihr LIVE zuschauen. Klickt dafür einfach HIER.

IMG_0398

Treptower SV – Stader SV 1,5 : 2,5

Bennett Schnabel – Ben Wito Kowalski 1 : 0
Henrik Hesse – Justus Bargsten 0,5 : 0,5
Marcel Petersen – Moritz Hammann 0,5 : 0,5
Jasper Stockter – Hauke Utecht 0 : 1

Alles zur 3. Runde findet ihr hier!

Update 12.45 Uhr
Die Niederlage ist natürlich sehr ärgerlich, aber nicht zu ändern.
Kurz zusammengefasst: Jasper an Brett 4 brachte schon in der Eröffnung zwei Varianten durcheinander und stand ziemlich schnell mit einer Figur weniger da.
An Brett 3 bei Marcel entwickelte sich ein zweischneidiges Spiel, wo beide Spieler während der Partie Gewinnpotenzial ausgelassen haben. Am Ende konnten wir glücklich sein, diese Partie nicht verloren zu haben.

Henrik an Brett 2 stand eigentlich sehr gut und wollte die Partie sicher gewinnen, doch leider fehlte schon nach 20 Zügen die nötige Zeit auf der Uhr und so konnte er die entstandenen komplexen Stellungen nicht mehr berechnen und verlor.
Bennett an Brett 1 kam spielbar durch die Eröffnung und es entwickelte sich ein etwa ausgeglichenes Mittelspiel. Erst spät im Endspiel und nach Remisgebot des Gegners, welches wir ablehnen mussten, zeigte sich, wer der stärkere Spieler am Brett war. Ein schöner Sieg von Bennett, leider am Ende für die Mannschaft nutzlos.

Die Auslosung zur nächsten Runde verzögert sich und so wird die Vorbereitung auf den nächsten Gegner wohl komplett ausfallen, oder sehr kurz werden. Es gibt wohl einen Protest von Hagen gegen die Wertung des Spiels gegen Magdeburg.

2. Runde

Nach dem Mittagessen und einer kurzen Verschnaufpause, die mit einer Vorbereitung garniert wurde, ging es um 14 Uhr in die 2. Runde gegen den SC Eintracht Berlin.
Bereits in der Endrunde in Berlin hatten wir gegeneinander gespielt und damals 3,5:0,5 gewonnen. Einzig Marcel gab dort ein Remis ab.
Natürlich kommt nun Bennett zum Einsatz und dennoch spielen wir mit Maximilian und Jasper und eben Marcel bekommt eine schöpferische Pause. Wir brauchen ihn in den schweren Runden ab Morgen früh und so können unsere beiden Jüngsten hinten noch einmal gemeinsam ran. 😀

IMG_0390

Treptower SV – SC Eintracht Berlin 2,5 : 1,5

Bennett Schnabel – Tobias Goldenbaum 0,5 : 0,5
Henrik Hesse – Florian Zappe 1 : 0
Maximilian Hüls – Jannis Schulz 0,5 : 0,5
Jasper Stockter – Axel Völter 0,5 : 0,5

Update 15:00 Uhr
Bisher ist nicht viel passiert. Bei Bennett wehrt sich der Gegner in einem ziemlich passiven aber stabilen Skandinavier mit e6 und c6. An Brett 2 kam Russisch aufs Brett, hier kennt sich Henrik sicher sehr gut aus. Bei Max und Jasper sind ausgeglichene Mittelspielstellungen entstanden, es wird sich zeigen, ob sich die Qualität am Ende durchsetzen kann.

Update 16:10 Uhr
Kaum bin ich mal 20 Minuten in der Unterkunft, geht alles ganz schnell. Nachdem Henrik uns wieder 1:0 in Führung gebracht hatte, kamen die Remisgebote unserer Gegner hintereinander. Bei Max blieb uns gar nichts anderes übrig, als das Gebot anzunehmen, da er sich in klarer Verluststellung befand. Der Gegner spielte ebenfalls einen c6-e6 Skandinavier und Max fiel dagegen leider nichts ein und nach massiven Abtäuschen u.a. die Dame, fand er sich in einem verlorenen Endspiel wieder. So ähnlich war es bei Bennett, der aber trotz Minusbauern etwas besser stand und bei Bedarf sicher auf Gewinn hätte spielen können. Er entschied sich selbst, dass Remisgebot anzunehmen und den Mannschaftssieg abzusichern. Jasper hatte an seinem Brett zwar einen Bauern gewonnen, konnte aber trotzdem nicht so richtig Fortschritte machen und nach Absprache mit Kapitän Henrik wurde das Remis zum 2:1 angenommen. Danach war es eben unserem ersten Brett vorbehalten den Mannschaftssieg einzusammeln. Damit haben wir erfolgreich Kraft gespart, die wir spätestens ab morgen früh anzapfen sollten, damit wir nicht Schiffbruch erleiden. Schöne Grüße aus Magdeburg, immer in der Hoffnung, dass wir bisher nur so hoch gesprungen sind, wie wir es tun mussten!

Hier wieder der Link zur aktuellen Runde!

1. Runde

Guten Morgen aus Magdeburg!

In der ersten Runde der diesjährigen NVM spielen wir gleich gegen einen „alten Bekannten“ – nämlich gegen den HSK, die an Nummer 10 gesetzt sind.

IMG_0381

Treptower SV – Hamburger SK 2,5 : 1,5

Henrik Hesse – Äke Fuhrmann 1 : 0
Marcel Petersen – Jakob Weihrauch 0,5 : 0,5
Maximilian Hüls – Marcin Müller 0 : 1
Jasper Stockter – Leonard Schröter 1 : 0

IMG_0383

Update 10:25 Uhr:
Henrik hat uns an Brett 1 souverän in Führung gebracht, aber sowohl Marcel an 2, als auch Max an 3 kämpfen ums Remis. Jasper steht sehr gut.
Update 11:30 Uhr
Marcel konnte am Ende recht locker Remis halten – Dank Hilfe seines Gegners der die Schwerfiguren besser auf dem Brett behalten hätte. Max vergaß total, dass in einem Turmendspiel Aktivität alles ist. Erst wurde eine völlig unnötige Rochade ausprobiert und danach auch noch ein hängender Bauer auf a6 gedeckt, was dem Gegner entscheidende aktive Türme gab. Aber zur Beruhigung aller – Jasper wird gewinnen, spielt derzeit mit drei Mehrbauern in einem Schwerfigurenendspiel.
Update 12:00 Uhr
Jasper hat sein Schwerfigurenendspiel sicher gewonnen und uns am Ende zu einem ungefährdeten Sieg geführt.

Hier noch einmal der Link zu allen Teilnehmern der diesjährigen NVM u14.

Und hier der Link zur aktuellen Runde.

Anreise

Pünktlich gegen 16 Uhr machten sich fünf Jungs (Bennett, Henrik, Marcel, Maximilian und Jasper) und ein Betreuer (Dennis) auf den Weg nach Magdeburg, um an der Norddeutschen Vereinsmeisterschaft der Altersklasse u14 teilzunehmen.
In den kommenden vier Tagen spielen wir in dieser Altersklasse gegen die besten Mannschaften Norddeutschlands und werden versuchen, uns für die Deutsche Meisterschaft im Dezember in Regensburg zu qualifizieren. Allerdings wird das nicht einfach!
Zwar gewannen wir in ähnlicher Besetzung im letzten Jahr den Titel und wurden Norddeutscher Vereinsmeister, allerdings war dies noch in der Altersklasse u12 und wir zählten zum älteren Jahrgang. In diesem Jahr sind wir die „jungen“ in der u14 und es gibt im Teilnehmerfeld einige schwere Brocken. Mehr dazu dann heute Abend, wenn wir die Setzliste und die Auslosung in der Hand haben. 🙂

Natürlich werde ich auch in den kommenden Tagen versuchen möglichst zeitnah von den einzelnen Runden zu berichten, einige Fotos online zu stellen und den Weg unserer Mannschaft zu dokumentieren.

Auf der Website des Veranstalters findet ihr zudem alle Informationen zum Turnier.